Kinderkrankheiten frühzeitig erkennen

Wer Kinder hat, kennt das Problem: Wenn das Kind einen Wachstumsschub hat, ist das Kind oft nörgelig, als wäre es wirklich krank. Nicht selten hat ein Kind sogar Fieber oder fühlt sich auf irgendeine andere Weise unwohl. Für Eltern heißt es erst einmal Ruhe bewahren, da es sich nicht gleich um eine ernste Kinderkrankheit handeln muss. Allerdings muss gesagt werden, dass es ganz normal ist, dass ein Kind hin und wieder erkrankt. Wenn Sie einen Arzt fragen, wird dieser Sie auch beruhigen. Denn aus immunologischer Sicht ist jede Krankheit, die das Kind durchmacht, wichtig, da sich das Immunsystem des Kindes mit jeder durchgemachten Krankheit – angefangen vom harmlosen Schnupfen bis zu Windpocken – stärkt. Eine Kinderkrankheit stärkt zudem auch die Seele des Kindes, also den psychischen Bereich. Für Sie als Eltern ist indes wichtig, dass Sie einen leichten Schnupfen von einer ernsten Kinderkrankheit unterscheiden können. Wie aber erkennen Sie ernstere Kinderkrankheiten, die der Konsultation des Arztes bedürfen, wie Mumps oder Windpocken?

Krankheiten erkennen

Als Eltern haben Sie gegenüber Ihren eigenen Kindern das beste Gespür, wenn es diesen nicht gut geht. Achten Sie ständig bei Ihrem Kind auf Veränderungen bei den Atemwegen und auf die Schleimhäute. Beobachten Sie Ihr Kind, da es meist schon bevor irgendwelche Symptome irgendwelcher Kinderkrankheiten auftreten, bei den Kindern Verhaltensauffälligkeiten, wie Müdigkeit, Abgeschlagenheit und dass Ihr Kind womöglich plötzlich ganz still wird. Auch Appetitlosigkeit und Schluckbeschwerden können darauf hindeuten, dass eine womöglich ernste Erkrankung vorliegt. Ernst wird es auf jeden Fall, wenn sich auf der Haut von Ihrem Kind kleine Blasen oder Pusteln bilden. Wenn Ihr Kind dann auch noch über Juckreiz klagt, sollten Sie nicht selbstständig im Internet nachsehen um was für eine Krankheit es sind handeln könnte, sondern gleich zum Hörer greifen und den Kinderarzt verständigen. Windpocken, Masern und Röteln sind typische Kinderkrankheiten, die von ihren ersten Anzeichen her sehr ähnlich sind. Laien können die Pusteln und Bläschen nicht eindeutig einer dieser Krankheiten zuordnen.

Achtung Übergewicht bei Kindern und Zahnprobleme

Einen ganz anderen Blick auf die Gesundheit Ihres Kindes bzw. darauf, wie sich dieses verhält, müssen Sie haben, wenn Ihr Kind etwas mehr Gewicht auf den Knochen hat, als für sein Alter gut ist. In diesem Fall können ganz andere Erkrankungen auftreten, die meist erst im Erwachsenenalter auftreten, wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Wenn das Kind noch sehr jung ist, aber zu viel wiegt für sein Alter, sollten Sie eine Stoffwechselanalyse in Erwägung ziehen. Mit deren Hilfe lässt sich schnell erkennen, ob bereits eine ernste Erkrankung vorliegt.

Schwer für Sie zu erkennen sind auch Zahnfehlstellungen beim Kind. Hier können Sie die Hilfe vom Kieferorthopäde Kinder Essen in Anspruch nehmen. Mehr dazu hier. Sie selbst als Elternteil werden nur schwer erkennen können, ob bei Ihrem Kind ein Zahnproblem vorliegt.

Lesen Sie hier weiter oder erfahren Sie unter https://www.cure-hamburg.de/fehlstellungen-der-kiefer-und-zaehne-fruehzeitig-erkennen/ mehr über den Kieferorthopäden in Essen.
Kinderkrankheiten frühzeitig erkennen
Nach oben scrollen