Mit Nahrungsergänzungsmitteln und pflanzlichen Extrakten den Körper unterstützen

Unser Körper ist schon ein kleines Wunderwerk. Jeden Tag erlebt man dies aufs Neue. Wenn es einmal nicht so gut funktioniert, dann merkt man das. Krankheiten, Unverträglichkeiten und mehr können dafür sorgen, dass man sich nicht gut fühlt. Zwar kann viel über eine ausgewogene und gesunde Nahrung verbessert werden, aber nicht alles.

Manchmal ist es daher nicht verkehrt, auch mal ein bestimmtes Nahrungsergänzungsmittel zu nutzen oder pflanzliche Extrakte, die den Körper und das Wohlbefinden unterstützen. Dazu zählen auch Curcuma und CBD. Es ist also in einigen Fällen gut, beispielsweise Curcuma Kapseln zu nutzen oder aber auch Cannabidiol kaufen.

Curcuma ist nicht nur ein Gewürz

Mit Nahrungsergänzungsmitteln und pflanzlichen Extrakten den Körper unterstützenDie meisten Menschen kennen Curcuma sicherlich aus der Küche. Denn gerade beim Kochen wird die Gelbwurz, wie das Gewürz ebenfalls genannt wird, genutzt. In der indischen Küche beispielsweise ist es nicht wegzudenken und auch in hierzulande beliebten Gewürz Curry ist Curcuma enthalten und verleiht dieser Würzmischung die gelbe Farbe. Curcuma schmeckt jedoch nicht nur gut und lässt sich nicht nur abwechslungsreich in der Küche verwenden.

Es ist auch gesund und kann bei verschiedenen körperlichen Problemen Abhilfe schaffen. So hat Curcuma die Eigenschaft, positiv auf die Verdauung zu wirken, besonders nach fettreichem Essen. Die Gelbwurz bindet Fette an sich und macht so die fettreiche Nahrung verdaulicher. Daher gilt Curcuma auch als Hausmittel bei Blähungen oder aber bei Völlegefühl nach dem Essen. Curcuma Kapseln können daher eingesetzt werden, um bei solchen Beschwerden Abhilfe zu schaffen und zur Linderung bei Blähungen und Völlegefühl zu sorgen. Doch nicht nur dafür ist Curcuma bekannt.

Das in der Curcuma-Pflanze enthaltene Curcumin besitzt eine leicht entzündungshemmende Wirkung. Natürlich ist Curcumin auch in Curcuma enthalten, sodass Curcuma Kapseln auch bei leicht entzündlichen Prozessen eingesetzt werden können, wenn man solche Entzündungsprozesse im Körper hat. Zudem wird Curcuma eine krebshemmende Eigenschaft nachgesagt und auch vor Alzheimer soll es schützen.

Cannabidiol als pflanzliches Extrakt nutzen

Cannabidiol, oder kurz auch CBD genannt, ist heute wohl fast jedem ein Begriff. Der Wirkstoff aus der Hanfpflanze ist hierzulande legal, wenn auch nicht als Nahrungsergänzungsmittel, sondern einfach als Extrakt. CBD hat viele positive Eigenschaften, die auch die Medizin schon erkannt hat. So wirkt sich das Cannabidiol positiv auf Schmerzen aus und kann diese lindern. Aber auch bei anderen Symptomen ist es nicht verkehrt, Cannabidiol zu kaufen.

Positive Eigenschaften wurden auch bei gemindertem Appetit oder psychischen Erkrankungen entdeckt. So wirkt das CBD Stress lindernd und kann den Appetit anregen. Kein Wunder also, dass CBD immer beliebter wird und als Extrakte in Öl, Kapseln oder Pasten gerne genutzt wird, um bei physischen oder psychischen Problemen eine Linderung zu verschaffen. Cannabidiol zu kaufen, egal in welcher Form, kann sich also durchaus positiv auf das körperliche Wohlbefinden auswirken.

 

Das richtige Hundebett für die Vierbeiner entdecken

Viele Hundebesitzer sind auf der Suche nach einem Hundebett. Das Bett ist eine gute Alternative zu den Hundekissen und den Hundekörbchen. Alles ist mit dabei, von speziellen Produkten bis hin zu den Standard-Schlafplätzen. Das Bett ist eine Mischung aus Rückzugsort und Schlafplatz. Jeder muss nur die richtige Wahl treffen, denn es gibt die Betten für verschiedene Hunderassen und aus unterschiedlichen Materialien. 

Was ist für ein Hundebett zu beachten?

Hunde verbringen zwar nicht viel Zeit im Tiefschlaf, doch gerne werden auch Nickerchen gemacht. Eine Rückzugsstätte ist für die Tiere sehr wichtig und dies zum Beispiel nach dem ausgiebigen Spaziergang. Der Platz sollte für die Tiere möglichst angenehm gestaltet werden und deshalb werden oft Hundebetten in dem Raum platziert. Die Betten sollten am besten nicht im Weg stehen und sie sollten geschützt sein vor der Zugluft, großen Hitze und der direkten Sonneneinstrahlung. Die Tiere möchten gerne bei dem Rudel sein, aber dennoch die Ruhe genießen und dabei nicht überhitzen oder sich erkälten. Nur manche Tiere möchten gerne mitten in dem Geschehen sein und alles sehen. Ziehen sich Hunde lieber zurück, dann ist der Schlafplatz anders zu wählen. Die aufmerksamen Tierhalter sollten dies beobachten und die Betten entsprechend stellen. Für beide Seiten sollte das mühelose Miteinander ermöglicht werden.

Wichtige Informationen für das Hundebett

Das Hundebett steht für Gemütlichkeit und Komfort. Alle Hunde wünschen einen festen Platz für die Auszeiten. Wurde ein optimaler Ort in der Wohnung oder in dem Haus gefunden, dann muss das Bett entdeckt werden. Die besten Freunde der Menschen sollten sich behaglich bei dem Bett von In`cept GmbH ausstrecken können. Als Maß wird die Länge von dem Schwanzansatz bis hin zu der Nasenspitze genommen und dazu werden etwa dreißig Zentimeter dazu gerechnet. Die Breite sollte von der Schulter bis zu den Pfoten plus zehn Zentimeter gemessen werden. Auf die richtige Größe ist immer zu achten, damit sich die Hunde nicht eingeengt oder durch die Größe verloren fühlen. Die Betten wurden bei der heutigen Zeit dann so konzipiert, dass diese wunderbar zu der bestehenden Einrichtung passen. Es gibt eckige, ovale oder runde Modelle. Die strapazierfähigen Materialien sind wichtig, denn diese können auch den wilden Hunden standhalten. Verschiedene Materialien können gewählt werden und sie müssen nicht nur einiges aushalten, sondern auch wasserabweisend sein. Die pflegeleichten Modelle müssen ohne Probleme von Tierhaaren und Schmutz zu befreien sein. Leder kann Kratzer schnell zeigen und sie sind fast zu nobel. Kunstleder oder Polyester werden häufiger gewählt. Hundekissen oder Hundedecken dürfen dann natürlich ebenfalls nicht bei dem Hundebett fehlen.

Drachenblut – ein Wirkstoff aus der Natur

Immer mehr Menschen interessieren sich für die natürlichen Belange und Vielfalten, sodass sie früher oder später auch zum Drachenblut gelangen. Dieses Harz ist schon seit tief ins 16. Jahrhundert begehrt und kennen vor allem all jene, die sich mit der Naturmedizin und den Wirkstoffen aus der Natur beschäftigen. Insbesondere in Südamerika ist es weiterhin so, dass diese Wirkstoffe noch immer unter Einsatz sind oder primär, denn die örtlichen Völker (indigene Völker) sind spezialisiert auf die Essenz Drachenblut und allgemeine Hinterlassenschaften aus der Blüte Mutternaturs. Doch was ist das eigentlich dieses Drachenblut und was bewirkt es? Das erfahren Sie unkompliziert hier.Drachenblutbaum

Drachenblut findet für die äußere Anwendung einen hohen Anklang

Bei Symptomen, die insbesondere äußerlich sind, kommt das gewonnene Harz zum Einsatz. Das ist im Übrigen nicht ein klassisches Harz wie es hierzulande üblich ist, sondern müssen es spezielle Bäume sein. Viele davon wachsen eben nur in Südamerika oder in Mittelmeerregionen. Bei Entzündungen oder leichten Schmerzen kommen diese Wirksamkeiten daher besonders gut zum Einsatz und sollten sie auch weiterhin, um medikamentöse Behandlungen vermeiden zu können. Sogar bei Insektenstiche wird dieser Wirkstoff sehr gerne angewandt, weil er dazu für die Damen und Herren in Südamerika stets verfügbar ist, aber auch mittlerweile in Europa, wo der natürliche Wirkstoff verkauft wird.

Drachenblut als natürliche Alternative zu Medikamenten

Eines ist sicher, wer sich für das beliebte Drachenblut entscheidet, der verzichtet auf die medikamentöse Behandlung mit Chemie. Denn hier ist einzig und allein das Werk Mutternaturs im Vordergrund, um damit wiederum die Gesundheit zu fördern. Aus Peru stammen viele derartige Produkte zum Beispiel, welche als Antiseptikum angewandt werden. Sie sind ohne jegliche Zusätze und natürlich auch vegan, da sie rein natürlichen Ursprungs sind und ohne tierische Bestandteile. Damit sind sie zurecht so beliebt, dass vermehrt Heilpraktiker und Fans der Naturmedizin zugreifen, wo Mutternatur doch einiges zu bieten hat, um Medikamente aus der Pharmaindustrie zu vermeiden.

Wer sich für die Wirkungsvielfalt der Erde interessiert oder von Mutternatur, der ist nicht gleich ein Heilpraktiker und Esoterik-Fan. Doch viele tun dies genauso ab. Es geht primär darum, die Möglichkeiten zu nutzen, die auf Erden geboten werden ohne, dass direkt starke Nebenwirkungen wie in der Pharmaindustrie auftreten. Deswegen freuen sich derart viele Menschen, dass das beliebte Drachenblut im Fokus steht, wovon schon viele geradezu schwärmen. Immerhin ist es die Wirkungskraft vieler Medikamente in einem, aber dafür deutlich gesünder, preiswerter und ohne künstliche Zusätze sowie Chemie. Wer will da noch auf Medikamente aus der Apotheke zurückgreifen, wenn eine gewisse Vielfalt auch bei Mutternatur zu finden ist?

Beruhigende und entzündungshemmende Wirkung durch geschmacksneutrale CBD Kapseln

CBD Kapseln tragen das hochwertige Cannabidiol in sich und unterscheiden sich kaum vom Öl aus Cannabidiol, das in Flaschen erhältlich ist. Man schmeckt den herben Beigeschmack durch die CBD Kapseln nicht, da sich das CBD Öl in der Kapsel befindet. Die Kapseln setzen sich aus Gelatine oder pflanzlicher Cellulose zusammen. Gute CBD in Kapselform enthalten keine Zusätze und keinen oder nur einen geringen THC-Gehalt. Bestandteile von CBD Kapseln sind Hanföl, Olivenöl sowie Kokos, bzw. MCT-Öl. Andere Zutaten, wie zum Beispiel Terpene, Vitamine, Aminosäure sowie Glycerin, können ebenfalls enthalten sein.Kapseln

Wirkung von CBD Kapseln

Das Einsetzen der Wirkung dauert länger aufgrund der umgebenden Kapsel. Erst im Magen löst sich das Äußere der CBD Kapsel auf. Cannabidiol hat keine berauschende Wirkung, sondern eine hemmende und beruhigende Wirkung. CBD in Kapselform werden zum Stressabbau sowie zur Steigerungen des Wohlbefindens verwendet. CBD ist ein entkrampfendes Mittel und wird zur Behandlung von Epilepsie sowie Anfällen eingesetzt. Außerdem lindert CBD Schmerzen sowie Entzündungen bei Erkrankungen, wie zum Beispiel Arthritis und Multipler Sklerose. CBD lindert bei Krebspatienten die Nebenwirkungen, wie beispielsweise Schmerzen und Schlaflosigkeit. Außerdem kann CBD bei der Behandlung von Krebs vorteilhaft sein. CBD ist wirksam bei der Behandlung von Herzerkrankungen wegen der entzündungshemmenden Eigenschaften. Sie reduzieren die Entzündungen und stärken das Herz-Kreislauf-System. CBD kann Darmentzündungen reduzieren, indem das Neuroimmunsystem kontrolliert wird. Zudem ist CBD bei Schlafstörungen wirkungsvoll, denn es verschafft ein entspanntes und schläfriges Gefühl. Durch CBD werden Symptome von Depressionen und Angststörungen reduziert. CBD bietet Patienten mit posttraumatischen Belastungsstörungen ebenfalls Linderung.

Nebenwirkungen und Risiken

CBD Kapseln sind ein gut verträgliches Nahrungsergänzungsmittel. Nebenwirkungen sind selten und in der Regel sehr mild. Trockener Mund gehört zu den möglichen Nebenwirkungen von CBD in Kapselform. Eine höhere CBD-Konzentration kann einen vorübergehenden Blutdruckabfall verursachen. CBD in Kapselform können zu Durchfall führen, da CBD mit dem Verdauungssystem interagiert. Schläfrigkeit zählt auch zu den Nebenwirkungen. Daher ist es wichtig, nach der Einnahme von CBD in Kapselform kein Auto zu fahren. Zudem kann CBD die Wirkung von Arzneimitteln beeinflussen, EifelSan. Bei einer Überdosierung kann es zu Übelkeit und Appetitlosigkeit kommen.

Dosierung und Einnahme

Die Einnahme von CBD in Kapselform ist ganz einfach. Sie werden mit etwas Flüssigkeit unzerkaut geschluckt. Einige Hersteller empfehlen, 30 Minuten nach der Einnahme der CBD Kapseln zu warten, bevor man die nächste Mahlzeit zu sich nimmt. Die Dosierung hängt von der Art und Schwere der Beschwerden ab. Bei leichten Beschwerden sind Kapseln mit niedrigem CBD-Gehalt ausreichend. Bei chronischen Erkrankungen sowie stärkeren Beschwerden sind höhere Dosierungen empfehlenswert. Sinnvoll ist es, mit einer niedrigen Dosierung anzufangen und bei Bedarf die Dosierung schrittweise zu erhöhen. Die Dosierung von CBD in Kapselform liegt im Bereich von 10 mg Cannabidiol bis 50 mg pro Kapsel. Eine Konzentration von 10 Prozent ist gängig.

Gesunde Zähne & strahlendes Lächeln: Der Kieferorthopäde Rüttenscheid

Wenn es Fehlstellungen der Zähne gibt, dann ist es wichtig, dass diese schnell behandelt werden. Denn eine solche Schieflage kann sich vor allem auf die Gesundheit auswirken und so dauerhaft Konsequenzen tragen. Viele dieser Orthopäden arbeiten in einer eigenen Praxis oder sind teilweise in einem größeren Ärztehaus angesiedelt. Bevor man diesen Beruf ausüben kann ist es jedoch erforderlich ein Studium durchzuführen, welches normalerweise mehrere Jahre beansprucht. Doch nach dieser Ausbildung ist man letztendlich fertig ausgebildet und kann praktizieren. Weiterhin gibt es für die Orthopäden eine Reihe an Weiterbildungsoptionen. Somit lernen die Orthopäden also auch nie aus. Es ist somit möglich, dass man sich auf die Expertise verlassen kann. Der Gang zum Kieferorthopäde Rüttenscheid erfolgt meistens nachdem man zuvor beim Zahnarzt war. Denn hier geht jeder zuerst hin, wenn es Probleme mit den Zähnen gibt. Dieser macht die Überweisung fertig und schickt sie dann an den jeweiligen Orthopäden.

Welche Tätigkeiten übt der Kieferorthopäde Rüttenscheid aus?

Ein Kieferorthopäde ist in den meisten Fällen schon selbstständig und verfügt über eine eigene Praxis. Wenn dies der Fall ist, dann spricht das auf jedenfall für den Orthopäden, da sich so eine Praxis auch nicht jeder leisten kann. Andernfalls gibt es aber auch die Gemeinschaftspraxen, in denen dann mehrere Orthopäden behandeln. Das macht man, um sich die Kosten zu teilen. Das gilt sowohl für die Mietkosten als auch für die Anschaffung der teuren Geräte und Arbeitswerkzeuge. Ein Orthopäde prüft zunächst wie der Kiefer und die Zähne beschaffen sind, um dann Maßnahmen ableiten zu können. Um den Gesundheitszustand des Unter- sowie Oberkiefer zu überprüfen ist es oftmals auch erforderlich eine Röntgenaufnahme durchzuführen. Das gehört fast schon zum Standard. Nachdem dies gemacht wurde erstellt man mittels einer Paste einen exakten Abgleich der Zähne, sodass basierend darauf ein Modell des Kiefers entsteht. Hieraus kann man dann erkennen, welches Vorgehen notwendig ist. Man kann dadurch nämlich die Schieflage der einzelnen Zähne überprüfen und so genau sehen, wo die Probleme liegen., Diese Vorlage dient auch dazu, um daraus eine Zahnspange herzustellen.

Welche Arten von Zahnspangen gibt es beim Kieferorthopäde Rüttenscheid

Wenn man zum Kieferorthopäde Rüttenscheid muss dann heißt das nicht gleich, dass man eine Zahnspange benötigt. Falls dies aber doch der Fall ist, so wird meistens mit einer losen Klammer angefangen. Diese muss man dann häufig nachts tragen, kann aber tagsüber darauf verzichten. Wenn dies nicht ausreicht kann es passieren, dass man eine feste Klammer benötigt. Diese wird auf die Zähne geklebt und kann nicht herausgenommen werden.

Weshalb ist das Hundefutter Pferd so beliebt?

Es leiden leider sehr viele Hunde unter Allergien und deshalb ist Pferdefleisch oft sehr beliebt. Das Hundefutter Pferd wird auch von vielen Tierärzten empfohlen und dies beispielsweise zum Barfen oder auch für eine Ausschlussdiät. Es werden viele verschiedene Produkte mit Pferdefleisch gefunden. Das Pferdefleisch ist dann sehr eiweißhaltig, es ist sehr fettarm und zudem sind viele Produkte aus Pferdefleisch oft naturbelassen. 

Was ist bei dem Hundefutter Pferd zu beachten?

Die Essgewohnheiten der Tiere werden von den Menschen gemacht und so gibt es immer wieder Tendenzen oder auch saisonale Trends. Einige Trends verfliegen und andere bleiben bestehen. Das Hundefutter Pferd gehört mit Sicherheit dabei zu den positiven Entwicklungen und dies besonders durch die häufig vorhandenen Allergien. Bei Pferdefleisch ist wichtig, dass es nicht nur hypoallergen ist, sondern auch die Nährwerte sind hervorragend: https://www.sanoro.de/glossar/hundefutter-pferd-alleinfuttermittel-fuer-ernaehru/. Es gibt wertvolle Spurenelemente und der Vitamingehalt ist hoch. Für die gesund ernährten Tiere handelt es sich um eine beliebte Mahlzeit und die Beliebtheit nimmt generell zu. Wird das Pferdefleisch objektiv betrachtet, stellt es mit eine der gesündesten Fleischsorten dar. Das Fleisch ist frei von den Antibiotika-Resten, es ist reich an Eiweiß und fettarm. Die Antibiotika-Reste entfallen häufig deshalb, weil die Pferde nicht bei der Massentierhaltung gezüchtet sind. Es handelt sich um ein charaktervolles Muskelfleisch, welches im Hundenapf für eine köstliche Abwechslung sorgt. Das Hundefutter Pferd ist allergenfrei und es ist für die Hunde geeignet, welche auch an den Futtermittelallergien leiden. Sonst ist das Futter jedoch auch bestens für ältere Hunde oder übergewichtige Hunde geeignet.

Hundefutter Pferd

Wichtige Informationen für das Hundefutter Pferd

Nicht nur Hühnerfleisch ist heute bei Hunden sehr beliebt, welches ebenfalls sehr mager ist, sondern auch das fettarme Pferdefleisch wird immer beliebter. Besonders für inaktive und übergewichtige Hunde bietet sich das Fleisch an. Hundesenioren haben generell nicht den hohen Energiebedarf und deshalb wird von den besonderen Eigenschaften des Fleisches profitiert. Die schmackhafte Alternative bietet sich für ältere, kranke, fußfaule oder mollige Hunde an. Bei dem Geschmack muss dann nichts eingebüßt werden und sogar das Gegenteil ist der Fall. Die meisten Hundebesitzer bringen Pferdefleisch mit Futtermittelallergien in Verbindung und dies auch nicht zu Unrecht. Es handelt sich um hypoallergenes Futter, welches für allergische Hunde geeignet ist. Egal ob Kauartikel, Frischfleisch oder Dosenfutter, die Produkte mit Pferd sind sehr gut verträglich als alleine Proteinquelle. Genutzt werden die Produkte oft bei den schon festgestellten Allergien oder für die Ausschlussdiät. Pferdefleisch schneidet sogar fast besser ab, wenn es mit Rindfleisch verglichen wird. Es gibt bei Hundefutter Pferd weniger Fett und weniger gesättigte Fettsäuren. Das Fleisch ist getrocknet, gekocht oder roh immer leicht zäh, ausdrucksstark und aromatisch. Der Geschmack von Hundefutter Pferd befindet sich zwischen Wild- und Rindfleisch und es gibt die natürlich würzige Note.

Treppenlift und der Tag gehört dir

Viele Menschen müssen davon überzeugt werden, dass sich ein Treppenlift rentiert. Generell können Menschen einen Treppenlift mieten oder auch kaufen und viele Gründe sprechen für den Lift. Viele Menschen können sich nicht richtig bewegen und die Treppe ist dann das kaum überwindbare Hindernis. Der Lift sorgt dann dafür, dass die Mobilität wiedererhalten wird. Ohne Probleme können sich Menschen dann auch in anderen Stockwerken bewegen. Die Barrieren werden überwunden, die Angst wird verloren und der Spaß am Leben wird höher.

Was ist für den Treppenlift zu beachten?

TreppenliftDer Lift ist wichtig, weil das Selbstwertgefühl gesteigert wird. Die Besucher müssen nicht mehr geschickt werden, damit Sachen geholt werden. Dinge können alleine geschafft werden und dies ist für die Psyche sehr wichtig. Es gibt mehr Selbstvertrauen und die Lebensqualität wird gewonnen. Oft kann der psychische und körperliche Gesundheitszustand durch die positivere Grundeinstellung verbessert werden. Besonders wichtig ist der Treppenlift, weil die Sicherheit erhöht wird. Viele Menschen haben Schwierigkeiten bei dem Treppensteigen und wird dann eine Stufe übersehen, sind schwere Stürze oft die Folge. Die Gefahrensituationen können mit dem Lift verhindert werden. Keiner muss mehr Angst vor Schwächeanfällen oder zu hohen Stufen haben. Der Treppenlift ist für Angehörige wichtig, denn sie müssen sich weniger Sorgen machen.

Wichtige Informationen für den Treppenlift

Durch einen Unfall oder durch eine Krankheit kommt es oft vor, dass Treppen nicht mehr überwunden werden. Die Betroffenen können dann oft nur einen Umzug planen, damit die ebenerdige Wohnung erreicht wird oder ein Lift wird installiert. Der Lift ist meist die schnellere und einfachere Möglichkeit. In kurzer Zeit wird die Lösung erhalten und die Installation wird entsprechend durchgeführt. Die Menschen stehen durch den Treppenlift mit beiden Beinen im Leben und die Hobbies müssen teilweise nicht aufgegeben werden. Ein Umzug muss nicht stattfinden und die Menschen können sich wieder in verschiedenen Zimmern bewegen. Zu beachten ist natürlich, dass der Anschaffungspreis relativ hoch ist und nicht alle können die Kosten aufbringen. Das Mieten von dem Treppenlift ist allerdings möglich und dabei sind die Kosten oft überschaubar. Sind in einem Haus dann mehrere Parteien vorhanden, muss der Einbau entsprechend abgestimmt werden. Bei sehr schmalen Treppen ist es oft nicht möglich, dass der Lift installiert wird, wodurch immer die örtlichen Begebenheiten geprüft werden müssen. Die gewonnene Mobilität sollte allerdings immer beachtet werden und die Lebensqualität kann sehr deutlich erhöhen. Die Treppen gehören dann der Vergangenheit an und alle Stockwerke sind zugänglich. Die Treppe stellt durch den Lift dann keine Gefahrenquelle mehr dar.

 

Berufsunfähigkeitsversicherung aus Bayern

Die Berufsunfähigkeitsversicherung Bayern stellt eine der entscheidendsten Absicherungen dar, da sie die Arbeitskraft absichert. Wer wegen gesundheitlichen Gründen nicht mehr für sein Einkommen arbeiten kann, benötigt staatliche Unterstützung. Dann wird in diesem Fall als gesetzliche Absicherung die Erwerbsminderungsrente gezahlt. Für viele Personen reicht sie nicht aus, da sie lediglich etwa ein Drittel vom Arbeitsentgelt absichert. Damit kann der gewohnte Lebensstandard ohne eine Zusatzvorsorge keineswegs gehalten werden. Was man zur Berufsunfähigkeitsversicherung Bayern wissen sollte, kann in dem folgenden Beitrag nachgelesen werden.

Berufsunfähigkeitsversicherung Bayern

Was heißt berufsunfähig und bei welchen Berufskrankheiten zahlt die Berufsunfähigkeitsversicherung Bayern?

Wer seine Tätigkeit keinesfalls mehr ausüben kann, gilt als berufsunfähig. Die Auslöser hierfür, weshalb im Beruf keineswegs mehr gearbeitet werden kann, sind besonders vielfältig. Es gibt je nach Tätigkeit zum Teil anerkannte Berufskrankheiten. Eine klassische Berufserkrankung bei Friseuren ist die Sehnenscheidenentzündung. Bei Bäckern hingegen tritt häufig die Mehlallergie auf. Und bei den Arbeiten auf der Baustelle sind es meistens das Knie oder der Rücken, die Probleme bereiten. Für den Versicherer, bei dem die Berufsunfähigkeitsversicherung Bayern abgeschlossen wurde, zählt insbesondere, dass zumindest eine 50-prozentige Berufsunfähigkeit gegeben ist, welche aller Voraussicht nach länger als ein halbes Jahr bestehen bleibt.

Ursachen für eine Berufsunfähigkeit, und deckt die Berufsunfähigkeitsversicherung Bayern alle notwendigen Kosten?

Psychische Krankheiten, Erkrankungen des Nervensystems oder des Bewegungsapparats, Krebskrankheiten, Schädigungen des Herzens oder auch des Gefäßsystems sind Auslöser einer Berufsunfähigkeit. Es gibt neben den genannten Ursachen zahlreiche weitere Gründe, weshalb man berufsunfähig werden kann. Allerdings gehören die vorigen aufgeführten Beispiele zu den häufigsten Auslösern. Gerade in den vergangenen Jahren nehmen die psychischen Erkrankungen immer mehr zu. Hier sind insbesondere Burnout und Depressionen oft der Grund, weswegen ein Arbeitnehmer aus seiner beruflichen Tätigkeit ausscheidet und dann die Berufsunfähigkeitsversicherung Bayern einspringen würde, wenn man vorher beim entsprechenden Versicherer Beiträge eingezahlt hat.

Wann ist das Absichern mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung Bayern sinnvoll?

Für jeden ergibt eine Berufsunfähigkeitsversicherung Bayern Sinn, der von seinem Arbeitsentgelt abhängig ist. Fällt dieses weg, zahlt der Staat im Normalfall eine Erwerbsminderungsrente, die sich nach dem letzten Einkommen richtet und meistens nicht zum Leben reicht. Wenn dann jeder Fünfte berufsunfähig wird, ist die Wahrscheinlichkeit enorm hoch, dass die Berufsunfähigkeitsversicherung Bayern benötigt wird. Denn die Lücke, welche dann im eigenen Finanzbudget entsteht, ist noch deutlich größer. Mehrere Hundert oder Tausend Euro fehlen daraufhin oft monatlich. Bei vielen ist der Irrglaube verbreitet, dass lediglich bei Fliesenlegern, Dachdeckern und anderen handwerklichen Berufen, in welchen körperlich gearbeitet wird, am ehesten die Berufsunfähigkeit auftritt. Das ist allerdings falsch. Die Psyche ist der häufigste Auslöser für Berufsunfähigkeit. Dazu gehören Stress, Burnout und so weiter. Davon sind meistens Berufe wie Ingenieure, Lehrer, Ärzte und Angestellte im Büro betroffen.

 

WC Dusche

Ein hoher hygienischer Standard ist heutzutage wichtiger denn je. Selbst im heimischen Badezimmer soll nicht auf eine WC Dusche verzichtet werden. Worauf Sie bei dem Kauf einer WC Dusche achten sollten und wie diese überhaupt funktioniert erfahren Sie im Folgenden.

WC Dusche

WC Dusche – Was ist das überhaupt?

Eine WC Dusche ist der neue Trend im Sanitärbereich. Dabei ist diese Art des WCs nicht nur für den Hotelbetrieb geeignet, sondern auch für das Badezimmer im Privatbereich. Dieses WC kombiniert die typische Toilette mit einem Sitzwaschbecken, welches auch als Bidet bezeichnet wird. Das Besondere an diesem WC ist, dass sie den Intimbereich nach dem eigentlichen Toilettengang mit Wasser reinigt und wieder trocknet. Durch diese Art der Intimhygiene ist es möglich, fast gänzlich auf die Benutzung von Toilettenpapier zu verzichten. Eine WC Dusche ist in Europa noch kein Standard, allerdings vermehrt auf dem Vormarsch. Ganz anders sieht es da in den asiatischen Ländern aus. Nahezu zum gängigen Standard zählt dieses WC in Korea und auch in Japan. In diesen Ländern ist die WC Dusche allerdings unter dem Namen Washlets bekannt.

Vorteile einer WC Dusche

Das ursprüngliche französische Sitzwaschbecken hatte in Deutschland recht wenig Abnehmer und war eher ein ungeliebter Badgegenstand. Doch mit der neuen Kombination der WC Dusche hat sich das geändert. Diese neue Art der Reinigung des Intimbereiches nach dem Toilettengang überzeugt viele bereits nach der ersten Nutzung. Dieses WC bietet dem Besitzer neben der Hygiene noch viele weitere Funktionen. So lässt sich beispielsweise auch die Stärke des Wasserstrahls auf die eigenen Bedürfnisse bzw. Vorlieben einstellen. Aber auch der Wärmegrad des Wassers kann bequem bestimmt werden, wie auch die Richtung des Wasserstrahls. Ganz leicht programmieren lässt sich neben dem Wasser auch die Trocknung des Intimbereichs. Hier arbeitet das WC mit einem Föhn, welcher sich ebenfalls individuell einstellen lässt. Das WC ist in unterschiedlichen Varianten erhältlich. So gibt es z. B. Modelle mit einem Bewegungsmelder, welcher in der Toilettenschüsselein Licht bei der Nutzung leuchten lässt. Andere wiederum besitzen einen automatischen Deckel und eine Sitzheizung. Die WC Dusche ist als Aufsatz oder als komplett neues WC erhältlich.

Sehen Sie mehr vom Produkt unter: http://www.spahn-reha.de/wc-dusche-vamat–perfekt-im-detail-und-einfach-im-gebrauch.html

Die WC Dusche – Ein Lifestyle Produkt mit praktischem Nutzen

Die Anschaffung eines solchen WC’s bedient nicht nur den Aspekt des Lifestyle. Vielmehr hat sie auch einen praktischen Nutzen. Für Menschen, welche sich nicht mehr so gut bewegen können, kann dieses WC eine echte Erleichterung darstellen. So können sie trotz der Einschränkung ihrer Bewegung einen hohen Hygienestandard wahren und weiterhin ein selbstbestimmtes Leben führen. Die WC Dusche ermöglicht allen Besitzern und Nutzern einen zuvor nie da gewesenen Wellnessaspekt und eröffnet ihnen eine ganz neue Art der Hygienekultur.