Sicherheit auf langen Strecken – Der Benzinkanister

Sicherlich ist es jedem Autofahrer schon mal passiert, nämlich das man vergessen hat zu tanken. Wenn man dann keinen Benzinkanister dabeihat, wird es schwer sein Auto mit Benzin wieder zu befüllen. Doch gerade bei den Kanistern gibt es große Unterschiede, wie man dem nachfolgenden Artikel entnehmen kann.

Benzinkanister
Benzinkanister

Das ist ein Benzinkanister

Ein Benzinkanister oder häufig auch als Kraftstoffkanister bezeichnet kann sehr unterschiedlich verarbeitet sein. Während früher die klassischen Modelle von einem solchen Kanister in der Regel aus Stahlblech hergestellt waren, verwendet man heute überwiegend Kunststoff in der Herstellung. Ein Benzinkanister zeichnet sich aufgrund seiner Größe dadurch aus, dass man ihn ohne großen Platzbedarf einfach in seinem Kofferraum mitführen kann. Ob ungefüllt oder gefüllt, das bleibt einem selbst überlassen. Für die notwendige Dichtigkeit und einen sicheren Verschluss, ist unabhängig davon ob der Kanister aus Blech oder Kunststoff ist, immer gesorgt. In der Regel handelt es sich nämlich um einen Schraubverschluss. Der Schraubverschluss hat hierbei nicht nur den Vorteil der Dichtigkeit, sondern noch einen weiteren. Nämlich durch das Vorhandensein des Gewindes, kann man hierauf ein Einfüllstutzen aufschrauben. So kann man das Einfüllen vom Benzin in den Tank wesentlich erleichtern, ohne dass es hierbei zu einem Verschütten vom Benzin kommt.

Unterschiede bei Benzinkanister

Neben den bereits beschriebenen Unterschieden bei der Verarbeitung, unterscheiden sich Benzinkanister von fahrzeugausruestung.de auch noch in einem weiteren Punkt. Nämlich in der Füllmenge, also in der Benzinmenge die der Kanister aufnehmen kann. Je nach Modell reicht hier die Bandbreite von 5, 10, 15, 20 bis hin zu 25 Liter und mehr. Natürlich hat eine hohe Füllmenge bei einem Kanister auch gewisse Nachteile. So ist bei einer hohen Füllmenge der Kanister zum Beispiel deutlich größer und im gefüllten Zustand auch schwerer. Des Weiteren unterscheiden sich die Kanister noch in ihrer Form, aber auch in der Ausstattung. Teilweise ohne Einfüllhilfe, teilweise mit. Zudem gibt es Modelle zu denen gehört auch eine kleine Zapfpistole. Auch unterscheiden sich die Modelle noch beim Design, so sind sie in unterschiedlichen Farben erhältlich.

Kauf von einem Benzinkanister

Von 3 bis 50 Euro und mehr reicht die Preisspanne bei den Angeboten für ein Benzinkanister. Gerade aufgrund der Preisspanne, aber auch den unterschiedlichen technischen Merkmalen von einem Kanister, ist vor dem Kauf ein Vergleich zu empfehlen. Durch einen Vergleich hat man den Vorteil, man bekommt eine Angebotsübersicht zu den Modellen. So kann man leicht erkennen, wo die jeweiligen Stärken und Schwächen der Kanister sind. Auf dieser Grundlage kann man dann das für sich passende Modell von einem Benzinkanister auswählen.