Sammelleidenschaft: So präsentieren Sie Ihre Schätze

Ukiyo-e

Das Sammeln von Objekten der unterschiedlichsten Art ist eine Leidenschaft, von der viele Menschen ergriffen sind. Eine Sammlung von Skulpturen, Antiquitäten, Edelsteinen oder Ukiyo-e, also japanischer Malerei und Grafik, kann aber schnell den Rahmen der eigenen vier Wände sprengen, wenn keine geeigneten Möglichkeiten zur Aufbewahrung und Repräsentation der Sammlerstücke vorhanden sind.

Standvitrinen für dreidimensionale Sammlerstücke

Für dreidimensionale Sammlerobjekte sind Vitrinen einfach die beste Option, um die Stücke angemessen zu repräsentieren. Ukiyo-eDie Repräsentation gehört zum Sammeln einfach dazu, denn eine Sammlung erfüllt den Sammler immer auch mit Stolz und er will zeigen, welche einzigartigen Objekte er sein Eigen nennen kann. Vitrinen haben gegenüber einfachen Regalen den unschlagbaren Vorteil, dass sie die Objekte vor Staub und Verschmutzungen schützen. Gerade bei wertvollen Sammlerobjekten ist das nicht unerheblich, denn ein Sammler hat immer auch eine gewisse konservatorische Verpflichtung. Viele Sammler stehen oftmals im Austausch mit anderen Sammlern des gleichen Sammelgebietes und man zeigt sich zuweilen, was man hat. Auch daher rührt der Ehrgeiz, eine Sammlung ansprechend, übersichtlich und wohl sortiert zu repräsentieren. Verglaste Vitrinen sind dafür im Grunde alternativlos.

Grafikschränke für Gemälde, Fotografie und Grafik

Zweidimensionale Sammlerstücke wie Gemälde, Fotografie, Ukiyo-e und Druckgrafik möchten natürlich auch gut repräsentiert sein, aber die Wände einer Wohnung oder eines Hauses bieten dafür eben nur begrenzt Platz. Nichtsdestotrotz wird ein Sammler nicht aufhören zu sammeln, wenn seine Wände schon gut gefüllt sind. Hier nun bieten sich Grafikschränke zur Aufbewahrung an. Moderne Grafikschränke sind meistens aus Metall gefertigt und die breiten und flachen Schubladen gleiten wie von selbst auf und zu. Wertvolle Papierarbeiten sind darin bestens und sicher aufbewahrt, vor Staub geschützt und können problemlos entnommen und mit aufgehängten Bildern zuweilen ausgetauscht werden. So bleibt Bewegung in der Sammlung und Abwechslung an den Wänden. Für Sammelgebiete wie Münzen oder Schmuck gibt es wiederum eigene Lösungen zu Verwahrung wie Kassetten, spezielle Koffer oder Münzboxen, auf die hier nicht näher eingegangen werden soll.

Sammeln bereitet Vergnügen und hält den Geist wach

Eine eigene Sammlung ist eine ideelle Beschäftigung, die größtes Vergnügen bereitet und den Geist wach hält. Man wird zum Forscher und Wissenschaftler in eigener Sache, wenn man immer tiefer in ein Fachgebiet eindringt. Es ist der Ehrgeiz jedes leidenschaftlichen Sammlers, seine Objekte zu dokumentieren, zu beschreiben und angemessen aufzubewahren. Gern will man seine Leidenschaft auch mit anderen teilen und sie an der eigenen Freude über die schönen und raren Objekte teilhaben lassen. Betrachtenswerte Objekte wie altes Porzellan, Fossilien oder antikes Blechspielzeug lassen sich am besten in attraktiven und verschließbaren Standvitrinen präsentieren. So spart man sich auch das ständige Abstauben seiner Schätze.

Bildnachweis: Viktorua/Adobe Stock

Die Verwendungsbereiche für Schaukästen

Außergewöhnliche Geschenke für die Verwandtschaft

Sammelleidenschaft: So präsentieren Sie Ihre Schätze
Nach oben scrollen