So verbessern Sie die Hygiene im Badezimmer

Das Badezimmer ist ein Ort, an dem man viel Zeit verbringt. Nach dem Aufstehen sucht man als Erstes das Bad auf. Für das Wohlfühlen im Badezimmer spielt die Hygiene eine zentrale Rolle. Neben dem Putzen gibt es einiges im Bad zu beachten, damit man sich wohlfühlt. Im Folgenden erfährt man, wie man die Hygiene im Bad verbessert.

Regelmäßiges Händewaschen verhindert Infektionen

Regelmäßiges Händewaschen ist für die Sauberkeit im Bad wichtig. Nicht nur nach dem Toilettengang, sondern auch nach dem Naseputzen oder Streicheln eines Tieres ist das Händewaschen notwendig. Denn die Hände kommen oft mit Keimen in Berührung, die dann auf andere Gegenstände durch direkten Kontakt übertragen werden. Wird das Gesicht mit schmutzigen Händen berührt, können die Erreger über die Schleimhäute in den Körper gelangen und Infektionen auslösen. Durch das Händewaschen unterbricht man den Übertragungsweg. Am besten man verwendet Flüssigseife aus einem Seifenspender, um die Hygiene im Bad zu verbessern. Ein Stück Seife hingegen ist nicht sehr hygienisch, weil es bei häufiger Benutzung feucht wird und ein Sammelplatz für Bakterien sein kann.

Man sollte Schimmel vorbeugen oder beseitigen

Schimmel sieht nicht nur unschön aus, sondern ist schädlich für die Gesundheit. Kleinere Schimmelflächen lassen sich mit 70-prozentigem Alkohol beseitigen. Zur besseren Entfernung ist ein Einwirken des Alkohols zu empfehlen. Sollte eine sehr große Fläche betroffen sein, ist ein Heranziehen eines Experten anzuraten. Darüber hinaus können Möbeln oder Deckenplatten mit offenporigem Holz der Schimmelbildung vorbeugen. Denn das Holz speichert Feuchtigkeit und trägt zu einem gesunden Raumklima bei.

Der Toilettendeckel sollte vor dem Spülen geschlossen werden

Nach jeder Toilettenspülung gelangen Bakterien in die Luft. Die Partikel des verkeimten Wassers werden in die Luft geschleudert. Sie bleiben so lange in der Luft, bis diese sich auf eine Oberfläche ablagern können. Auf diese Weise verteilt man die Bakterien des Toiletteninneren im ganzen Badezimmer. Um das Problem zu beheben, sollte man vor jeder Toilettenspülung den Toilettendeckel schließen.

Innovative Toiletten verbessern die Körperpflege

In den letzten Jahren erfreuen sich Dusch-WCs immer größerer Beliebtheit. Dabei handelt es sich um eine Kombination aus Toilette und Bidet. Man erhält das Dusch WC als Komplettanlage oder auch als WC-Aufsatz zum Nachrüsten. Das Dusch WC ist innovativ und komfortabel. Es ist hygienisch und hinterlässt nach dem Verwenden ein sauberes Gefühl. Die moderne Toilette sorgt für eine pflegende und papierlose Reinigung der empfindlichen Körperstellen.

Lüften und Trocknen ist wichtig

Beim Baden und Duschen entsteht Wasserdampf, der das Bad befeuchtet. Diese Feuchtigkeit ist für Bakterien, Keime und Schimmel verantwortlich. Um dieses Problem zu verhindern, ist ein Lüften nach dem Baden oder Duschen sehr wichtig. Ferner sollten die verwendeten Handtücher gut trocknen. Neben dem Lüften ist das Trocknen des Duschvorhangs, der Wände, Dusche oder Badewanne unverzichtbar. Denn am Duschvorhang können sich Bakterien sammeln. Und durch die Feuchtigkeit bildet sich im Bad in kurzer Zeit Schimmel.
So verbessern Sie die Hygiene im Badezimmer
Nach oben scrollen