Das richtige Hundebett für die Vierbeiner entdecken

Schlafender Hund

Viele Hundebesitzer sind auf der Suche nach einem Hundebett. Das Bett ist eine gute Alternative zu den Hundekissen und den Hundekörbchen. Alles ist mit dabei, von speziellen Produkten bis hin zu den Standard-Schlafplätzen. Das Bett ist eine Mischung aus Rückzugsort und Schlafplatz. Jeder muss nur die richtige Wahl treffen, denn es gibt die Betten für verschiedene Hunderassen und aus unterschiedlichen Materialien. 

Was ist für ein Hundebett zu beachten?

Hunde verbringen zwar nicht viel Zeit im Tiefschlaf, doch gerne werden auch Nickerchen gemacht. Eine Rückzugsstätte ist für die Tiere sehr wichtig und dies zum Beispiel nach dem ausgiebigen Spaziergang. Der Platz sollte für die Tiere möglichst angenehm gestaltet werden und deshalb werden oft Hundebetten in dem Raum platziert. Die Betten sollten am besten nicht im Weg stehen und sie sollten geschützt sein vor der Zugluft, großen Hitze und der direkten Sonneneinstrahlung. Die Tiere möchten gerne bei dem Rudel sein, aber dennoch die Ruhe genießen und dabei nicht überhitzen oder sich erkälten. Nur manche Tiere möchten gerne mitten in dem Geschehen sein und alles sehen. Ziehen sich Hunde lieber zurück, dann ist der Schlafplatz anders zu wählen. Die aufmerksamen Tierhalter sollten dies beobachten und die Betten entsprechend stellen. Für beide Seiten sollte das mühelose Miteinander ermöglicht werden. Ebenfalls lässt sich ein gutes Hundebett waschen, wodurch Ihr Hund stets ein sauberes Bett vorfinden kann.

Wichtige Informationen für das Hundebett

Das Hundebett steht für Gemütlichkeit und Komfort. Alle Hunde wünschen einen festen Platz für die Auszeiten. Wurde ein optimaler Ort in der Wohnung oder in dem Haus gefunden, dann muss das Bett entdeckt werden. Die besten Freunde der Menschen sollten sich behaglich bei dem Bett von In`cept GmbH ausstrecken können. Als Maß wird die Länge von dem Schwanzansatz bis hin zu der Nasenspitze genommen und dazu werden etwa dreißig Zentimeter dazu gerechnet. Die Breite sollte von der Schulter bis zu den Pfoten plus zehn Zentimeter gemessen werden. Auf die richtige Größe ist immer zu achten, damit sich die Hunde nicht eingeengt oder durch die Größe verloren fühlen. Die Betten wurden bei der heutigen Zeit dann so konzipiert, dass diese wunderbar zu der bestehenden Einrichtung passen. Es gibt eckige, ovale oder runde Modelle. Die strapazierfähigen Materialien sind wichtig, denn diese können auch den wilden Hunden standhalten. Verschiedene Materialien können gewählt werden und sie müssen nicht nur einiges aushalten, sondern auch wasserabweisend sein. Die pflegeleichten Modelle müssen ohne Probleme von Tierhaaren und Schmutz zu befreien sein. Leder kann Kratzer schnell zeigen und sie sind fast zu nobel. Kunstleder oder Polyester werden häufiger gewählt. Hundekissen XXL oder Hundedecken dürfen dann natürlich ebenfalls nicht bei dem Hundebett fehlen, mehr dazu.