ZACO Saugroboter, eine gute Wahl!

Der führende Hersteller von Saugrobotern, ZACO früher ILIFE Germany, bringt im regelmäßigen Takt von drei Monaten neue Modelle auf den Markt. Die Geräte verfügen stets über die neuste Technik und werden immer zu einem hervorragenden Preis/Leistungsverhältnis angeboten. ZACO bietet vielfältige Saugroboter mit diverse Funktionen an. Für jeden Boden ist der passende Saugroboter vorhanden.

Einordnung der unterschiedlichen Namen

Die Serie A von ILIFE verfügt über zwei Modelle, den A9 und den A9S. Beide sind identischen, bis auf eine Funktion – die Wischfunktion vom A9S. Den europaweiten Vertrieb hat Robovox übernommen und produziert den A9S mit dem Label „ZACO“. Für einige Kunden wirken die unterschiedlichen Namen etwas verwirrend. Ist der ZACO Saugroboter von ZACO, Robovox oder gar von ILIFE? Die Antwort lautet: Von jedem ein bisschen. Robovox übernahm am 1. Juli 2019 den Vertrieb der chinesischen Marke ILIFE. Alle Saugroboter, welche vom chinesischen Unternehmen der Haushaltshelfer nach Europa gelangen, laufen unter dem Namen „ZACO“. Genau deswegen könnten Sie den ZACO Saugroboter A9S auch als ILIFE A9S bezeichnen. Dieses Produkt ist genau für den europäischen Markt zugeschnitten.

Warum ist ein Saugroboter interessant für den Haushalt?

Der tägliche Kampf gegen Flusen, Haare oder Staub ist endlos. Meistens fehlt die Zeit dafür. Gehören dem Haushalt noch Haustiere an, ist der Kampf noch größer. Seit mehr als einem Jahrzehnt gehören Saugroboter nun Marktbild dazu. Im Laufe der Jahre haben die unterschiedlichen Unternehmen an der Effektivität stark gearbeitet. Die ersten ZACO Saugroboter fuhren unter Umständen planlos im Haus umher oder setzten sich selbst einfach vor die Wand und waren zur Untätigkeit verdonnert. Mittlerweile existieren intelligente Roboter, die den Verschmutzungsgrad des Fußbodens identifizieren und das gesamte Haus scannen. Es bleibt keine Ecke im Raum ungesaugt. Zum Beispiel der ZACO Saugroboter verfügt zusätzlich noch über eine Wischfunktion und besitzt einen integrierten Wassertank, sodass gleich zwei Arbeiten erledigt werden. Einige Modelle saugen sogar nur, wenn der Bewohner nicht in der Nähe ist, und vermeiden Treppen.

Für wen sind die Geräte besonders geeignet?

Dank der neusten Technik verbrauche die Roboter mittlerweile wenig Strom und sind sehr leise. Ältere Menschen oder Leute mit Rückenproblemen schätzen so einen Saugroboter sehr. Die Hausarbeit wird durch das Gerät stark erleichtert. Gleichzeitig profitieren Allergiker von einem Saugroboter. Viele der Geräte sind mit HEPA-Filtern ausgestattet. Die Aufwirbelung von Pollen und Staubpartikeln bleibt aus. Das lästige Niesen und Nase schnäuzen ist Schnee von gestern. Hässliche Hunde und Katzenhaare werden optimal mit dem ZACO Saugroboter aufgesaugt, sodass das Haus immer vorzeigbar bleibt.

Saugroboter mit Wischfunktion: Haushaltsarbeit ist nicht mal eben so erledigt

Staubsaugen oder Wischen ist immer mal wieder nötig, aber leider macht es nicht besonders viel Spaß. Aber heutzutage ist das überhaupt nicht mehr nötig. Mittlerweile kann man vieles schon anders regeln. Immerhin hat man inzwischen die Möglichkeit einen Saugroboter mit Wischfunktion zu nutzen, anstatt das selbst zu machen. In der Zeit kann man dann bequem die zusätzliche Arbeit im Haushalt erledigen.

Wie so ein Saugroboter mit Wischfunktion genau funktioniert

Wenn man sich einen Saugroboter mit Wischfunktion anschaffen will, muss man nicht besonders technisch gebildet sein. Denn so ein Gerät funktioniert eigentlich ähnlich wie ein normaler Staubsauger. Dies soll heißen, dass die Bürsten des Saugroboters rotieren, um auf diese Weise Staub in sich aufzunehmen. Allerdings wird die gesaugte Fläche im Anschluss direkt feucht gewischt, und das vollkommen automatisch. Aber wichtig zu wissen: Damit man sich im Nachhinein nicht verkalkuliert hat, muss ein Tierbesitzer auf die Tatsache achten, dass der Roboter auch mit Tierhaaren klar kommt und dieses nicht davon beschädigt werden kann.

Saugroboter mit Wischfunktion – Welchen sollte man wählen?

Zu kaufen gibt es eine ganze Menge an Saugroboter mit Wischfunktion zwischen denen ein Verbraucher wählen kann. Grundsätzlich gibt es ein paar Unterschiede zum Beispiel in Sachen Laufzeit des Akkus oder bspw. der integrierten Zeitwahlfunktion. Des Weiteren kann die Größe des Wasserbehälters sehr unterschiedlich sein, ebenso entscheidend können auch die Unterschiede bei Höhe oder genereller Größe der Geräte sein. Trotzdem haben sämtliche Saugroboter mit Wischfunktion die gleiche Funktion für die Säuberung.

Wie bedient man einen Saugroboter mit Wischfunktion

Sämtliche Schritte in der Anleitung sind eigentlich trivial. Wenn man das Gerät nutzen möchte, drückt man ganz einfach die entsprechende Taste und schon kann es losgehen. Insbesondere angenehm an dieser Apparatur ist, dass die Großzahl der Saugroboter mit Wischfunktion Hindernisse und Wände in der Umgebung und in der Fahrbahn erkennt und deshalb schnell die Richtung verändert. Dies ist deshalb möglich, weil das Gerät mit bestimmten Sensoren ausgestattet ist. Auf diese Weise sind ebenfalls Treppenabsätze bzw. kleine Kanten in der Wohung keine Bedrohung für den Roboter. Außerdem haben die meisten Roboter eine solche Funktion, mit der man erkennen kann, sobald der Akku verbraucht ist. Einige Roboter sind sogar so konzipiert, dass sie von alleine zur Ladestation fahren. Der Ladeprozess ist relativ schnell erledigt.

Saugroboter mit Wischfunktion erspart Haushaltsarbeit

Noch dazu anzumerken ist, dass von einem Saugroboter mit Wischfunktion auch Allergiker problemlos ein solches Gerät verwenden können. Dies hat den Grund, dass die Geräte mit einem weiteren Filter ausgestattet sind, welche schon die kleinsten Teile unmittelbar ansaugen und nicht mehr freigeben. Außerdem arbeitet ein derartiger Saugroboter besonders geräuschlos, sodass auch ein Kleinkind störungsfrei seinen Schlaf halten kann.

Klicken Sie weiter: https://ilife-germany.de/saugroboter-mit-wischfunktion